€ 0.00

0 Artikel

Wie hilft Teebaumöl gegen Schuppenflechte?

Teebaumöl gegen SchuppenflechteDie Schuppenflechte tritt viel häufiger auf, als gedacht. Ungefähr 3% der Bevölkerung leidet an dieser Krankheit, dabei sind die meisten davon Erwachsene. Im großen und ganzen ist die Behandlung der Psoriasis auf die Milderung von manchen seinen Symptomen orientiert. Die Schuppenflechte ist eine Autoimmunerkrankung, die den Hautmantel und Gelenke betrifft. Die Haut des Menschen schützt den Organismus von den Außenwirkungen, indessen sie selbst vielen Krankheiten leicht verfügbar ist. In diesem Artikel erzählen wir Ihnen über die Hausmittel gegen Schuppenflechte und auch darüber, wie hilft Teebaumöl gegen Schuppenflechte.
Die Ursachen der Schuppenflechte liegen in der Genetik und Vererbung. Doch nicht alle Menschen mit der genetischen Anlage zur Psoriasis werden von dieser Erkrankung befallen. Dazu soll ein Ereignis verlaufen, das sie auslöst.
Der Stress, die Umweltwirkung, Verletzung der Haut, Infektionen, die Einnahme der Arzneimittel, die Hormonstörung, das Rauchen, der Alkoholismus, die Allergie – einer von diesen Faktoren oder ihre Kombination können die Entwicklung der Schuppenflechte auslösen.
Teebaumöl ist durch seine antiseptische und antibakterielle Eigenschaften bekannt, früher wurde es in der Chirurgie und Zahnmedizin angewandt. Ebenso wie Aloe Vera wird Teebaumöl in der Produktion von Schönheitsmitteln weit gebraucht. Es wurde festgestellt, dass Teebaumöl gegen Schuppenflechte als hoch wirksames Mittel gilt.
Das ätherische Teebaumöl gegen Schuppenflechte verursacht keine Nebenwirkungen und bringt fast immer gute Ergebnisse bei der Psoriasis Behandlung.
Informationen über den Teebaum
Der Teebaum (Melaleuca alternifolia) produziert eines von den wertvollsten in medizinischer Hinsicht ätherischen Ölen. Das farblose oder lichte gelblichgrüne ätherische Öl mit einem frischen Arzneimittelgeruch ist heutzutage unter Benennung das „Teebaumöl“ weitbekannt.
Seit uralten Zeiten wurde das Teebaumöl von den australischen Ureinwohnern als ein Heilmittel  bei den Traumen, den Halserkrankungen, den Zahnschmerzen, sogar bei den Infektionskrankheiten der Leber, des Urogenitalsystems und zur lokalen Betäubung angewandt.
Der Teebaum wurde zum ersten mal 1770 erwähnt, als Kapitän James Cook aus dem Schiff der Britannischen königlichen Flotte „Endeavour“ auf der südöstlichen Küste von Australien in der Bucht Botany Bay an Land ging. Im Laufe der Untersuchungen dieser Gegend (derzeit – Neusüdwales), und auch in Neuseeland hatte Cook dichte Wäldchen mit den riechenden Blättern getroffen. Kapitän Cook nannte diese Bäume „Teebäume“, denn bei der Aufgußbereitung seiner Blätter ergab sich ein Tee mit dem angenehmen Geschmack und aromatischen und erfrischenden Duft.
Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass das Teebaumöl zur wertvollsten Erreichung der Cook Expedition der Alten Welt geworden ist. Nach der breiten Popularisierung des Wunderöls wurden viele damals aufgegebenen Kranken gerettet.
Erinnern wir uns daran, dass es damals weder Antibiotika noch antifungale und entzündungshemmende Arzneimittel gab, und solche Probleme, wie eitrige Wunden, Entzündungen, Verbrennungen wurden mit diesem Wundermittel geheilt. Mit den wässrigen oder öligen Lösungen bearbeitete man den Mundraum bei Angina, Stomatitis, Zahnschmerzen, und Parodontosen; die Druckstellen, Ritzwunden und Hautabschürfungen wurden mit diesem Mittel auch erfolgreich geheilt. Die gynäkologischen und urologischen Probleme, einschließlich die bakterielle oder Pilzinfektionen, wurden durch Ausspritzungen der Wasserlösung des Teebaumöls erfolgreich gelöst. Die gemischte Gruppe der Viruserkrankungen – von Warzen, Gürtelrosen bis Windpocken und Grippe – war auch eine Basis der erfolgreichen Anwendung vom Teebaumöl. In den meisten unseren Produkten wird hochwertiges Teebaumöl verwendet. Unser PsoEasy Shampoo gegen Schuppenflechte auf dem Kopf ist keine Ausnahme.
Heutzutage bestätigt die aktive Anwendung des Teebaumöls seine Wirksamkeit. Die Wissenschaftler haben seine Zusammensetzung, Wirkstoffe und positive Effekte allseitig erforscht. Im Nachtrag zur Fähigkeit des Teebaumöls die Infektionen zu bewältigen haben die Wissenschaftler noch eine Reihe von positiven Eigenschaften gefunden und erklärt. Zum Beispiel, die Stimulation des Immunabwehrs, die Beförderung der Wiederherstellung und Ausheilung vom verletzten Gewebe, die entkrampfende Wirkung sind mit der Wirkung der einzigartigen Zusammensetzung der Wirkstoffe verbunden. Es gibt rund fünfzig von ihnen in der Zusammensetzung des Teebaumöls – Terpene, Terpineol, Pinen, Cineol, Zymon, Viridofloren u.s.w. Sie weisen starken antimikrobiellen Effekt auf.

Wie wird Teebaumöl gegen Schuppenflechte angewandt?

Einige Male pro Tag betupfen Sie die betroffenen Hautstellen mit der natürlichen Creme mit Teebaumöl gegen Schuppenflechte. Für große Hautstellen kann man aus Ersparnisgründen die Lotion oder Hautmilch gebrauchen. Pso Easy Schuppenflechte Creme rezeptfrei enthält hochwertiges Teebaumöl sowie andere ätherische Öle, die eine wohltuende Wirkung bei Hautkrankheiten ausüben.
Benutzen Sie die Mischung des ätherischen Teebaumöls mit dem natürlichen Gel Aloe Vera und dem Gurkenkrautöl (diese Kombination ist hoch wirksam gegen Psoriasis).
Benutzen Sie den Hautmilch mit dem Teebaumöl für die besonders trockenen Hautstellen, die mit der Schuppenflechte betroffen sind.
Es gibt nur einzelne Fälle der Überempfindlichkeit zum Teebaumöl. Nur bei der höchst empfindlichen Haut braucht man das reine Teebaumöl zu lösen oder die Anwendung  aufzuhören.
Die heilenden Eigenschaften dieses Öls sind von den zahlreichen klinischen  Untersuchungen weltweit bewiesen. Zu Zeiten des zweiten Weltkriegs gehörte Teebaumöl zum Umfang des Sanitätskastens der Angehörigen der Armee und Flotte in Tropen.
Teebaumöl wird gegen Pilzkrankheiten, Vaginitis, Ohrenkrankheiten, Verbrennungen, Schnitten, Schürfwunden, Hautinfektionen u.s.w. angewandt.
Achtung! Es ist verboten das 100% konzentrierte Öl auf die Haut aufzubringen, die Allergie oder mittlere Verbrennung hat, erfroren oder mazeriert ist (der Prozess der Auflockerung, Erweichung und Anschwellung des Gewebes als Folge einer dauerhaften Wirkung von Wasser oder anderen Flüssigkeiten).
Vor der ersten Anwendung des Teebaumöls wird es empfohlen es auf der Haut zu testen: schmieren Sie einige Tropfen des Öls auf die Hinterfläche des Rists und warten Sie eine Stunde. Falls der Reiz entsteht, schwemmen Sie das Öl weg und weiterhin gebrauchen Sie es nicht oder nur schwache Lösungen.
Reizungen sind nur bei der Überempfindlichkeit der Haut möglich. In diesem Falle verdünnen Sie das Öl mit dem destillierten Wasser oder dem Vitamin E Öl oder lassen Sie sich ärztlich beraten. Teebaumöl ist unschädlich bei der lokalen Anwendung als ein Antiseptikum, aber es wird nicht empfohlen es innerlich einzunehmen.
Vermeiden Sie die Berührung vom reinen Teebaumöl mit der Schleimhaut und Augen.

Welche Gegenindikationen hat Teebaumöl gegen Schuppenflechte?

Die individuelle Intoleranz des Teebaumöls (beim Eincremen auf die Haut erscheint das Brennen, die Rötung während 2-3 Minuten). Um zu prüfen, ob Sie zu diesem Aroma Allergie haben oder nicht, bringen Sie einen Tropfen vom Teebaumöl auf das Taschentuch auf und setzen Sie es tagsüber zur Nase an. Wie jedes andere ätherische Öl wird Teebaumöl zur innerlichen Einnahme nicht empfohlen. Man darf es nur unter strikter medizinischer Kontrolle anwenden. Teebaumöl gilt als ganz giftig, falls es in den Magen des Kindes gelangt.
Bei der individuellen Intoleranz des ätherischen Öls ist es nicht zu empfehlen, es anzuwenden.
Kinder unter 1 Jahr, Vorschulkinder und schwangere Frauen sollen alle ätherischen Öle mit Vorsicht anwenden und ihre Konzentration unbedingt berücksichtigen.
Falls Sie an der Schuppenflechte leiden, lassen Sie die Hoffnung nicht sinken. Die Wissenschaftler beschäftigen sich mit dieser Erkrankung, führen verschiedene Untersuchungen und Versuche durch, die auf die Ausheilung des Organismus von dieser Krankheit orientiert sind. Wenden Sie die wirksamen natürlichen Mittel PsoEasy mit Mineralen des Toten Meeres an. Es gibt auch einige Hausmittel gegen Schuppenflechte. Natürlich ist es nicht so einfach, sich unangenehme Gedanken über diese Krankheit aus dem Sinn zu schlagen, allerdings soll die Schuppenflechte Sie nicht stören, das Leben zu genießen. Nicht immer soll Cortison eingesetzt werden, weil sich eine Schuppenflechte natürlich behandeln lässt. Nun wissen Sie darüber, dass Teebaumöl gegen Schuppenflechte hilft.

Alle Rechte vorbehalten © 2016 psoeasy-schuppenflechte.de