€ 0.00

0 Artikel

Was tun gegen Schuppenflechte?

was hilft gegen schuppenflechte

Psoriasis, im Volksmund als Schuppenflechte bezeichnet, zeigt ihre Symptome zum Leidwesen der betroffenen Personen unübersehbar. Die Symptome dieser Hauterkrankung sind auffällig: Befallen ist der Arm-, Nacken und Gesichtsbereich. Schuppige gerötete Haut ist deutlich sichtbar. Häufig sind die Nägel und Gelenke betroffen. Die Haut ist dabei chronisch entzündet. Derzeit ist eine dauerhafte Heilung nicht möglich, nur eine Remission erreicht werden kann. Von Psoriasis ist nicht nur das Äußere betroffen, Stoffwechselprozesse, Gefäße, das Herz und die Leber können ebenfalls beeinträchtigt werden.
Woran lässt sich eine Schuppenflechte erkennen?
Eine Schuppenflechte äußert sich in einer unkontrollierten, extrem schnellen, gutartigen Erneuerung und Mehrung der Epidermis (obere Hautschicht). Dies bedeutet, dass die Zellen der Epidermis 7 Mal schneller an die Hautoberfläche gelangen, alle 3 — 4 Tage erneuert sich die Haut. Bei Gesunden dauert dieser Prozess im Durchschnitt 28 Tage. Eine extrem schnelle Hauterneuerung bringt solche Symptome mit sich wie weiße silberne Schuppen an bestimmten Hautarealen. Von dieser Krankheit werden solche Hautstellen wie Kopf, Nacken, Arme, Beine, Bauch, Lider, Augenbrauen, Ohren, Achselhöhlen und Gesicht betroffen, weil diese Areale sehr gut durchblutet werden. Die Haut ist stark irritiert, das bringt mit sich eine starke Juckreiz, der man unbedingt wiederstehen soll, weil eine aufgekratze Haut zu Entzündungen und Vereiterungen führt. All das begünstigt neue Schübe.
Psoriasis wird lebensbedrohlich, wenn die ganze Haut am Körper betroffen ist. Das kommt aber selten vor.
Zum Glück ist Schuppenflechte nicht ansteckend. Jedoch fühlen sich Betroffene wegen ihrer Hauterkrankung oft beobachtet und sogar abgelehnt.
Was löst eine Schuppenflechte aus?
Schuppenflechte hat eine genetische Prädisposition. Männer leiden ebenso oft an dieser Erkrankung wie Frauen. Laut Statistik leiden 2 Personen von 100 daran in Europa. Meistens werden Erwachsene von dieser Krankheit betroffen, nämlich zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr zum ersten Mal. Eher selten sind Kinder von Psoriasis befallen. In rund 75 Prozent der Fälle zeigt sich Schuppenflechte ab dem 40. Lebensjahr.
Es gibt viele Auslöser, sowohl innere als auch äußere. Viele von denen sind bis jetzt nicht bekannt, von Patient zu Patient können sie variieren. Infektionen und Medikamente können den Ausbruch einer Schuppenflechte begünstigen. Auch psychische Faktoren wie Stress haben einen Einfluss.
Merken Sie sich, dass der mechanische Druck (z.B. durch eng anliegende Bänder, Gürtel oder Kleidung) die Symptome von Psoriasis verschlimmern kann. Die Symptome dieser unangenehmen Erkrankung können durch Verbrennungen, Verletzungen oder Tätowierungen verstärkt werden.
Seltene Sonderformen der Schuppenflechte
Eher selten können die Gelenke von Zehen und Fingern oder auch vom Knie sehr stark anschwellen. Diese Form der Erkrankung heißt Psoriasis arthritis. Obwohl der Schmerz relativ gering ist, sind die Gelenke schon seit langem zerstört. Leider ist solche Zerstörung nicht reversibel. Psoriasis arthritis tritt als eine Begleiterkrankung zu einer normalen Schuppenflechte auf.
Wenn Pusteln unter den Fußsohlen oder an den Handinnenflächen auftreten, so handelt es sich um Psoriasis pustulosa. Das Tückische an dieser Sonderform ist, dass das Gehen und handwerkliches Arbeiten wegen starken Schmerzen erschwert wird. Am ganzen Körper kann es zudem zu Entzündungen und Fieber kommen. Diese Form ist selten, erscheint bei rund 5 Prozent der Psoriasis-Kranken.

Was hilft gegen Schuppenflechte wirklich?

Die Symptome von Psoriasis lassen sich oft erfolgreich behandeln. Spezielle Lotions, Cremes, Salben und Shampoos pflegen die betroffene Haut, beseitigen die Symptome, beugen Entzündungen und Zellwachstum vor. Durch die Anwendung spezieller Cremes und Lotions können die Schuppen abgelöst werden. Eine große Linderung bringt den Patienten viel Sonne sowie die UV-Bestrahlung. Sehr gut helfen Wasser-Salz-Bäder der betroffenen Haut.
Leider kann das Auftreten der Psoriasis nicht verhindert werden. Im Großen und Ganzen kann eine gesunde Lebensweise helfen, einen neuen Schub zu vermeiden. Es wird empfohlen, mit dem Rauchen aufzuhören, keinen Alkohol zu trinken, Normalgewicht zu haben, sich gesund und ausgeglichen zu ernähren.

Was tun gegen Schuppenflechte am Kopf?

Wie bei der Psoriasis an einer beliebigen Körperstelle soll die Kopfhaut richtig gepflegt werden. Als erstes soll die dicke Schuppenschicht abgelöst werden. Das hilft Entzündungsherde bekämpfen. Zu diesem Zweck dient PsoEasy Schuppenflechte Shampoo mit den Mineralien aus dem Toten Meer: Es reinigt die Kopfhaut schonend, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell, lässt die Schuppen auf den betroffenen Arealen leicht ablösen. PsoEasy Active Shampoo hat milde und rückfettende Waschsubstanzen. Hochwertige Öle im Shampoo beruhigen die Kopfhaut und verbessern die Symptome. PsoEasy reinigt die Kopfhaut und die Haare schonend, trocknet sie nicht aus.
Nach dem Haarewaschen muss PsoEasy Scalp Lotion verwendet werden. Tragen Sie diese Lotion sofort nach der Dusche am Kopf auf. Kurz einmassieren, nicht ausspülen, und die Erfolge lassen sich schnell sehen. Die Kopfhaut wird schuppenfrei.

Was tun gegen Schuppenflechte im Gesicht?

Mit Erfolg lässt sich die Schuppenflechte im Gesicht mit Cremes, Lotions und Seife behandeln. Zum Beispiel PsoEasy Schuppenflechte Creme ohne Cortison und Seife dienen zur äußerlichen Behandlung dieser Hauterkrankung. Hochwertige pflanzliche Inhaltsstoffe und Mineralien des Toten Meeres in den PsoEasy Produkten wirken positiv auf die Schuppenflechte im Gesicht auf: PsoEasy hilft die schuppige Haut ablösen, beugt Entzündungen, Trockenheit und Juckreiz vor, beruhigt und spendet viel Feuchtigkeit. Alle PsoEasy Produkte sind cortisonfrei und somit nebenwirkungsfrei.
Die Behandlung der Schuppenflechte ist ein langer Prozess. Dafür braucht man Geduld und Verständnis, dass keine sofortigen Ergebnisse zu erwarten sind. Die natürlichen PsoEasy Mittel haben eine heilende und feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die betroffene Haut.

Mit den PsoEasy Produkten lässt sich die Schuppenflechte natürlich behandeln. Fühlen Sie sich gesund in Ihrer Haut!

Alle Rechte vorbehalten © 2016 psoeasy-schuppenflechte.de